post

Die zwei besten Slots für Yoga-Fans

Wenn es eine Sache gibt, die Yoga und Casinos gemeinsam haben, dann ist es die Fähigkeit, Menschen entspannter und glücklicher zu machen. Mittlerweile gibt es zahlreiche einnehmende und moderne Spielautomaten, bei denen sich alles um Yoga dreht. In diesem Beitrag werden zwei Slot-Spiele vorgestellt, die sich kein Yoga-Fan entgehen lassen sollte.

Namaste Slot

Der aufregende Spielautomat Namaste kommt aus dem Hause NeoGames, das unter anderem für Casino-Spiele wie Prince of Hearts, Queen of Diamonds, Instant Keno Multiplier und Love Struck bekannt ist. Das Slot-Spiel Namaste punktet vor allem mit edlen Grafiken, elegantem Design und bietet tolle Gewinnmöglichkeiten.

Spannende Slots, hervorragende Gewinnchancen und ein entspanntes Ambiente finden sich auch im Casino Dragonara, das seit 2013 online ist und zu den erfahrensten Anbietern von Online-Spielen zählt. Bereits seit dem Jahr 1964 operiert das Dragonara landbasiert auf Malta. Das Casino liegt in St. Julian’s, einem der beliebtesten und schönsten Orte, die man auf der kleinen Mittelmeerinsel finden kann. Casino-Enthusiasten können sich hier auch mit klassischen Tischspielen wie Blackjack, Roulette oder Three Card Poker entspannen und köstliche Gerichte genießen.

Wild Mantra

Der Slot Wild Mantra wurde vom bekannten Spieleentwickler Yggdrasil veröffentlicht und verfügt über fünfundzwanzig Gewinnlinien. Der Spielautomat wurde selbstverständlich für alle Endgeräte optimiert und der Mindesteinsatz beträgt lediglich zehn Cent. Auch ästhetisch hat dieses Casino-Spiel einiges zu bieten und beinhaltet spezielle Features wie Freispiele und Wilds. Abenteuerfreudige Yoga-Fans finden, neben dem Spin-Button, sowohl eine Max-Bet- als auch eine Autoplay-Funktion, sodass sie sich während des Spielens gemütlich zurücklehnen und das Spielgeschehen verfolgen können. Wild Mantra ist ein ruhiger und gelassener Spielautomat, der sehr übersichtlich entworfen wurde. Somit eignet er sich hervorragend für Anfänger, die noch nicht viele Erfahrungen mit Spielautomaten haben.

post

Yoga-Events und Festivals im Jahr 2021

Immer mehr Menschen erkennen ihre Leidenschaft und den Spaß am Yoga, was gerade zu Zeiten von Corona eine interessante und wohltuende Alternative darstellt. Denn auch, wenn momentan keine Live-Kurse stattfinden können und bereits im Jahr 2020 viele Yoga-Events, Festivals und Kurse ausfallen mussten, boomen momentan die Online-Kurse für Yoga. Auch in diesem Jahr steht es leider noch in den Sternen, ob diese Events stattfinden können und ob sie lokal oder online präsentiert werden.

Um ihre Besucher und Kunden dennoch zu unterhalten und auf den neusten Stand zu bringen, haben viele Yoga-Zentren auf den Online-Modus umgeschaltet. Auf den Webseiten finden nicht nur spannende Events rund um Yoga, Meditation und Selbsterfahrung statt, sondern auch richtige Yoga-Kurse.

Mit Yoga durch den Lockdown

Mit Yoga durch den Lockdown - Yoga-Events und Festivals im Jahr 2021

Dass wir neue Dinge ausprobieren und neue Hobbys im Lockdown für uns entdecken, ist kein Geheimnis. Daher ist es auch kein Wunder, dass die Zuschauerzahl von Videos und Online-Kanälen für Yoga- und Meditations-Kurse momentan in die Höhe steigen.

Darauf können Sie sich freuen!

Auch wenn noch nicht klar ist, ob diese Events tatsächlich stattfinden können oder es eine Alternative geben wird, finden Sie hier bereits drei beliebte Festivals und Events, die sich dem Yoga widmen. Vielen Yoga-Fans werden die Veranstaltungen bereits bekannt sein, doch sind sie ebenfalls ideal für Anfänger und Neulinge im Yoga.

Yoga-Land-Luft Festival

Sie möchten Yoga, Musik, gutes Essen und Massagen an der freien Luft, mitten in der Natur, genießen und Ihre innere Mitte finden? Dann sind sie Ende Mai in Döbern herzlich willkommen!

Pachamama Festival

Ende Juli treffen Sie in Märstetten in der Schweiz auf spannende Workshops und tolle Open-Air-Konzerte, um sich selbst wiederzufinden und zu entspannen.

Ananda Spirit Festival

Auch in Deutschland, nämlich in Reinsberg OT Burkersdorf können Sie Ende August Konzerte und Yoga-Workshops besuchen und sich zu Corona-Zeiten mal etwas Spaß gönnen.

post

Tipps für Yoga-Anfänger

Gerade während des Lockdowns haben viele Ihre Leidenschaft für diesen Sport entdeckt. Kein Wunder, denn Yoga wird als Sport für Geist, Seele und Körper angesehen und hilft bei der Selbstfindung. Yoga ist mehrere Jahrtausende alt und ist eine Kombination aus Meditation, körperlicher Bewegung und Betätigung sowie Atemtechniken. Dabei ist es ein allgemeiner Aberglaube, dass Yoga kein wirklicher Sport. Allerdings kommt man hier ordentlich ins Schwitzen.

Ziel von Yoga ist es, durch die Übungen die eigene Ausdauer, Kraft und Flexibilität zu verbessern, um so ein besseres Körpergefühl zu entwickeln. Gleichzeitig führt Yoga zu Ausgeglichenheit und Harmonie und hat eine beruhigende Funktion.

Darauf sollten Anfänger achten!

Darauf sollten Anfänger achten - Tipps für Yoga-Anfänger

Durch den Lockdown sind viele Yoga-Kurse nicht möglich, weshalb YouTube-Videos und andere Online-Kurse deutlich an Beliebtheit gewinnen. Allerdings gibt es in diesen Situationen keinen Yoga-Lehrer, der falsche Haltungen oder Bewegungen korrigiert oder verbessert, was gerade bei Anfänger wichtig ist, um die Übungen richtig durchzuführen. Daher finden Sie hier ein paar wichtige Tipps und Hinweise.

*Langsam angehen lassen: Yoga ist für jede Altersgruppe geeignet, da es eigentlich keine Voraussetzungen gibt. Wichtig ist jedoch, sich vollkommen auf die Situation einzulassen und sich selbst und seinen Körper zu reflektieren. Bei chronischen Krankheiten oder Problemen mit dem Bewegungsapparat sollte zudem vorher ein Arzt konsultiert werden. Als Anfänger sind sanfte Bewegungen und Übungen wichtig, da es gleichzeitig um Atemtechniken geht, die gerade Anfänger schnell mal verwirren. Bei schwierigen Bewegungen oder Positionen wählen Sie leichtere Alternativen.

*Atmung: Einer der wichtigsten Faktoren beim Yoga ist das richtige Atmen. Gerade Anfänger haben Probleme damit, nicht abzuschweifen und sich auf das Atmen zu konzentrieren. Die eigene Atmung beruhigt, hilft dabei, sich zu fokussieren, und erleichtert die Übung.

*Equipment: Eigentlich benötigen Sie keine Ausrüstung, allerdings können so gerade bei Anfängern Verletzungen vermieden werden. Hilfreich ist vor allem eine Yoga-Matte, um nicht wegzurutschen. Zudem ist bewegliche Sportkleidung wichtig. Turnschuhe sind kein Muss.