post

Drei Yoga-Tipps für Anfänger

In der Bundesrepublik praktizieren über drei Millionen Menschen Yoga. Diese beliebte und gesundheitsfördernde Sportart erlebt derzeit einen regelrechten Boom. Bei Yoga geht es in erster Linie um das Zusammenspiel von Geist und Körper. Menschen entscheiden sich aus unterschiedlichen Gründen für Yoga und spüren schon nach wenigen Trainingseinheiten eine positive Veränderung. Es folgen drei Tipps, die besonders Anfängern dabei helfen können, entspannt mit Yoga zu starten.

Nicht nach dem ersten Versuch aufgeben

Nicht nach dem ersten Versuch aufgeben - Drei Yoga-Tipps für Anfänger

Der Einstieg in die faszinierende Yoga-Welt ist nicht immer einfach. Wichtig ist jedoch, die Schwierigkeiten der Anfangsphase in Kauf zu nehmen und nicht bei einem ersten Hindernis aufzugeben. Wer alleine nicht weiterkommt, sollte sich unbedingt für einen Anfänger-Workshop anmelden. Solche Workshops werden sowohl online als auch in Yoga-Studios organisiert, sodass jeder teilnehmen kann. Es dauert immer etwas, bis man den richtigen Yoga-Stil gefunden hat. Während Stile wie Power- und Jivamukti-Yoga körperlich sehr fordernd sind, geht es bei Kundalini-Yoga viel mehr um Meditation und Gesang.

Die individuelle Routine

Die individuelle Routine - Drei Yoga-Tipps für Anfänger

Yoga sollte man sowohl in Studios als auch in der eigenen Wohnung praktizieren. Zuhause kann man sich in der Regel am besten konzentrieren und entspannen. Wie lange eine Yoga-Session dauert, spielt eigentlich keine Rolle. Manchen Menschen genügen zehn Minuten, während andere eine Stunde für Yoga-Übungen einplanen. Für eine gute Planung können auch verschiedene Yoga-Apps sehr hilfreich sein. Besonders zu empfehlen sind Easy Yoga und YogaEasy, wobei letztere auch für Fortgeschrittene geeignet ist.

Der Körper gibt den Takt vor

Im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten ist Yoga körperlich sehr schonend. Die meisten Yoga-Übungen erfordern Bewegung, sodass beispielsweise Menschen mit Gelenkbeschwerden erst mal langsam starten sollten. Wenn man beim Üben Schmerzen hat, sollte man umgehend aufhören und sich über weitere Yoga-Praktiken von einem Arzt beraten lassen.

post

Die besten Berliner Yoga-Studios

Die deutsche Hauptstadt hat zahlreiche Yoga-Studios zu bieten, sodass man nicht lange nach einem neuen Yoga-Zuhause suchen muss. Keine andere Stadt in Deutschland hat ein so vielseitiges und abwechslungsreiches Yoga-Angebot wie Berlin. Die folgenden vier Yoga-Studios gehören zu den besten der Stadt.

Yogafürdich

Yogafürdich - Die besten Berliner Yoga-Studios

Gleich mehrere Standorte in Berlin hat Yogafürdich. Im Angebot finden sich interessante Kurse wie Pilates und Yoga für Anfänger. Insgesamt gibt es 120 hochwertige Kurse pro Woche und das zu fairen Preisen. Auf der offiziellen Webseite von Yogafürdich können sich Einsteiger unter anderem Yoga-Matten und -Gürtel oder Pilatesbälle bestellen.

Spirit Yoga

Spirit Yoga bietet Yoga-Fans zwei Standorte, und das in Charlottenburg und Zehlendorf. Dieses Yoga-Studio ist schon seit zehn Jahren aktiv und wurde von Patricia Thielemann gegründet, die 2017 das Buch Spirit Yoga: Aufrecht, stark und klar im Leben herausgebracht hat. Bei Spirit Yoga finden Interessenten verschiedene Workouts, Kursangebote und sogar Weiterbildungsprogramme. Yoga-Fans können hier auch Yoga-Zubehör sowie Übungs-CD, Bücher und Tee erwerben.

Yogibar

Ein Yoga-Studio, das seinen Kunden eine Vielzahl an ausgezeichneten Yoga-Kursen bietet, ist Yogibar. Zur Auswahl stehen unter anderem Schwangerenyoga, Yoga & Stressmanagement, Yin-Yoga, regeneratives Yoga mit CBD-Öl und Mama-Yoga. Das Studio ist sehr modern und vermittelt eine entspannte Atmosphäre, in der man sich völlig den Übungen widmen kann. Yoga-Fans können bei Yogibar auch eine unverbindliche Probestunde für lediglich zehn Euro buchen.

Yogadelta

Yogadelta ist ein ruhiger Zufluchtsort, in dem sich die Seele zu Hause fühlt. Im Angebot finden sich Kurse wie Vinyasa-Flow-, Schwangeren-, Teen- und Kinder-Yoga. Dazu gibt es auch zahlreiche Online-Kurse, an denen man gemütlich in der eigenen Wohnung teilnehmen kann. Das Yoga-Studio Yogadelta liegt im Prenzlauer Berg.